Meine Rezi zu:

Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha - Mo Anders

„Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ von Mo Anders ist der 3 Band einer Kinderbuch-Reihe für kleine Entdecker.

Heng wohnt mit seiner Familie in Kambodscha und bekommt Post von seiner Freundin aus Österreich. In dem Brief befindet sich eine blaue Perle an einem Armband. Kurz darauf trifft er zwei Gibbon-Affen die er sprechen hört. Er erfährt, dass die Mutter mit ihrem Kind auf der Flucht vor Affenfängern ist, die schon ihren Mann gefangen genommen haben. Heng möchte den beiden helfen.

Heng ist  mit seiner Familie von Österreich nach Kambodschas gezogen und kennt sich mittlerweile richtig gut dort aus. Er ist hilfsbereit und äußerst freundlich. Er könnte der beste Freund der Leser sein.

Die Geschichte ist spannend und fantasievoll genau, dass was Kinder brauchen. Sie können sich gut in Heng reinversetzten und würden sicher selber gerne eine Geschichte mit den Affen oder anderen Tieren erleben. Hinzu kommt noch, dass sie etwas über die Kultur, das Leben in Kambodscha und auch über Religionen erfahren. So können sie spielerisch neues Wissen erlangen.

Es macht überhaupt nichts aus das Buch ohne seine Vorgänger gelesen zu haben. Denn es wird nur die blaue Perle verschickt. Die Handlung ist in sich abgeschlossen.

 

Als ich das Cover sah, dachte ich mir: „Mhh ob das wirklich so gut ist?“ Die Zeichnung hat mich nicht angesprochen, aber das Buch ist einfach richtig spannend, selbst für Erwachsene. Es ist einfach gelungen.

Dafür gibt es 4 von 5 Wölfen.