dramatisch und spannend

Das verborgene Tor - Eva Völler

„Zeitenzauber – Das verborgene Tor“ von Eva Völler ist der Abschluss der Zeitreise-Trilogie.

Dieses Mal haben die beiden einen Einsatz in London. Sie sollen einen Künstler davor bewahren zu verbrennen mit samt seinen Bildern. Sie schaffen es auch nur ist ihr Auftrag damit nicht zu Ende. Sie dürfen zwar noch ein paar Tage Urlaub machen im London unserer Zeit, aber dann müssen sie wieder zurück. Diesmal spielen sie ganz reiche und vornehme Persönlichkeiten und noch etwas ist ganz anders als zuvor, denn die Tore verschwinden.

Auch hier ist Anna wieder nicht zu bändigen und macht genau die Dinge, die ihr richtig erschienen. Auch wenn Sebastiano total dagegen ist. Dies führt auch dazu, dass sie nicht ganz so optimal angepasst ist. Dennoch findet sie sich recht gut zurecht.

Dieser Teil ist dramatischer als die Vorherigen. Zwar ist er ähnlich auf gebaut wie die anderen, aber durch die Aussicht in der Zeit hängen zu bleiben, steigert sich die Spannung. Es geht nicht mehr nur darum nur die Zukunft zu retten sondern auch heil aus dieser Zeit rauszukommen. Auch die Handlung an sich ist interessant und vielversprechend.

Das Ende schließt zwar das Buch ab, lässt allerdings offen ob die Trilogie nicht vielleicht erweitert wird.

Der letzte Teil war für mich der Beste der ganzen Trilogie! Spannend, dramatisch und interessant. Anna und Sebastiano wird hier alles abgefordert und die Mission verlangt viel von den beiden.

Deswegen gibt es 4 ½ von 5 Wölfen.